google280f615a3f8d1217.html
Hap-Ki-Do Verein System Kim Sou Bong
HOME NEWS ÜBER UNS TRAINING GALERIE LINKS KONTAKT
Hap-Ki-Do Essen, Schonnebeckhöfe 60, 45309 Essen
HAP bedeutet zusammen und meint die Harmonie               zwischen Körper und Geist. KI steht für die körperliche Kraft und Konzentration. DO ist der Weg des Lebens und der Lehrmethode.
Hap-Ki-Do ist eine alte koreanische  Selbstverteidigungsart, die ihren Ursprung in  ca. 3000 Jahre alten Kampfkünsten  buddhistischer Mönche hat. Sie wendeten die  Techniken an, um sich auf ihren Reisen gegen  Menschen und Tiere verteidigen zu können. Die von uns trainierte Form des Hap-Ki-Do  wurde mit dem System Kim Sou Bong auf  europäische Verhältnisse zugeschnitten.  Dabei entstand  die Kunst der waffenlosen  Selbstverteidigung. Hierbei wird nicht die Feinheit der Technik  verstanden, sondern die erlernbare Fähigkeit,  sich blitzschnell auf eine Gefahrensituation  einstellen und reagieren zu können.   Das Wesen der Techniken liegt bei uns in der  Verteidigung und nicht im Angriff. Es ist eine  Selbstverteidigungskunst, bei der die  Verteidigungsstellungen dominieren und so  dem Verteidiger eine größtmögliche Sicherheit  garantiert wird. Ziel des Hap-Ki-Do ist es, mit möglichst  geringen Kraftaufwand den Gegner human  abzuwehren. Dazu werden drei Prinzipien  benutzt, die den Kern jeder Technik  ausmachen: Einwirkung, Kreis und Fluss.   Mit Hilfe dieser drei Prinzipien wird die Kraft  des Gegners ausgenutzt, um ihn zu  kontrollieren und „kampfunfähig“ zu machen.   Dieses geschieht durch eine kreisförmige  Bewegung, mit der die Kraft des Gegners in  eine Gegenkraft umgewandelt wird.  
Wir in Essen Kim Sou Bong Seitenanfang